Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Warmsen

Wir freuen uns Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen!  

 

Aktuelles

Jahreshauptversammlung der Jugend Feuerwehr 

Hohe Mitgliederzahlen in Jugend- und Kinderfeuerwehr
„Um die Jugendfeuerwehr Warmsen mache ich mir keine Sorgen“, betonte der Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Kaltofen auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Warmsen. Er freute sich über die Erfolge der Jugendlichen in verschiedenen Bereichen im vergangenen Jahr und betonte: „Ich freue mich, wenn ich euch alle in den Freiwilligen Feuerwehren wiedersehe.“


Der Jugendwart Nico Berghorn erzählte in seinem Jahresbericht von insgesamt 54 Dienste, die sich im feuerwehrtechnischen Bereich in Theorie und Praxis aufteilen. Hinzu kam das Gemeinde- und Kreiszeltlager mit insgesamt 13 Tagen. Neben einem Besuch der Rettungswache des DRK Ortsvereins Lahde/ Petershagen, wurde im vergangenen Jahr an der Baumpflanzaktion der Samtgemeinde Uchte teilgenommen. Es wurde Mitgliederwerbung bei „Kieken nun Köpen“ gemacht und sich am örtlichen Osterfeuer beteiligt. Es fand ein Besuch im Schwimmbad und einem Maislabyrinth statt und das zur Tradition gewordene Pizza und Kekse backen wurde wieder durchgeführt. Die Highlights im vergangenen Jahr waren neben den Zeltlagern die Wettbewerbe. So nutzten die Jungen und Mädchen beim Gemeindewettbewerb ihren Heimvorteil und holten sich den Gemeindemeistertitel. Es sollte nicht der einzige Sieg bleiben. Beim Kreiswettbewerb hatten die Jugendlichen aus Warmsen ebenfalls die Nase vorn und wurden Kreismeister 2023. Beim Gemeindepokal und Kreisorientierungsmarsch sicherten sie sich mittlere Plätze. Die Leistungsspange konnten im vergangenen Jahr André und Svenja Röthemeyer erwerben. Letztere wurde im Rahmen der Versammlung aus Altergründen verabschiedet, sie ist bereits in der Feuerwehr Bohnhorst aktiv tätig.

Derzeit besteht die Jugendfeuerwehr aus 21 Mitgliedern. Die Kinderfeuerwehr, die ebenfalls bei der Versammlung zugegen war, besteht nach acht Zugängen im letzten Jahr aus 32 Jungen und Mädchen. Insgesamt von 16 Diensten berichtete die Kinderfeuerwehrwartin Jennifer Helms. Neben Erste Hilfe wurden Experimente durchgeführt. Es wurde gebastelt, Keksen gebacken und den Kindern die Fahrzeuge, Geräte und Persönliche Schutzausrüstung nähergebracht. Den „Brandfloh“, die höchste Auszeichnung in der Kinderfeuerwehr, konnten neun Kinder erwerben.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden acht Kinder aus der Kinderfeuerwehr verabschiedet, die ab nun die Dienste der Jugendfeuerwehr besuchen. Zudem wurde ein neues Jugendfeuerwehrkommando gewählt: Jugendsprecherin Melissa Meyer, stellvertretender Jugendsprecher Emil Ötting, Kassenwartin Tina Ostenförth, Schriftführer Conner Döpke, stellvertretender Schriftführer Mats Büsching und Kassenprüfer André Röthemeyer. Für die beste Dienstbeteiligung wurden Tina Ostenförth (Jugendfeuerwehr) und Zoe Hromniak und Tino Segelhorst (Kinderfeuerwehr) ausgezeichnet.

Text: Katharina Dröge, Feuerwehrpresseteam SG Uchte

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Warmsen am 19.01.2024


„Ein arbeits- und ereignisreiches Jahr liegt hinter uns“, berichtete der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Warmsen Marco Gehrking auf der Jahreshauptversammlung. Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung waren neben den Kameradinnen und Kameraden auch zahlreiche Gäste geladen.

In seinem Jahresbericht sprach Gehrking von zahlreichen Diensten und Arbeitseinsätzen, die im vergangenen Jahr abgeleistet wurden. So wurde beispielsweise wieder das traditionelle Osterfeuer mit Fackelumzug organisiert, das Wasserfass wurde renoviert, es fand eine Hydrantenpflege und Feuerlöscherüberprüfung statt und der Laternenumzug des Kindergartens wurde begleitet. Ein Highlight war das Festwochenende zum 90-jährigen Bestehen der Feuerwehr, 40 Jahre Jugend- und 20 Jahre Kinderfeuerwehr, sowie 20 Jahre Förderverein. Es wurde ein Kommersabend mit 140 Gästen veranstaltet, sowie der Gemeindewettbewerb der Jugendfeuerwehren und Freiwilligen Feuerwehren ausgerichtet. „Ein gelungenes Wochenende“ resümierte Gehrking. Er zollte allen Kameradinnen und Kameraden seinen Dank für die Unterstützung und die diversen Arbeitseinsätze im Laufe des letzten Jahres.
Zudem gab er einen kleinen Ausblick auf dieses Jahr. Neben zahlreichen anstehenden Terminen berichtete er von der Neubeschaffung eines Fahrzeuges. Das LF8 wird etwa im Herbst durch ein LF 20 KatS (Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz) ersetzt werden.
Derzeit besteht die Ortswehr Warmsen aus insgesamt 75 aktiven Mitgliedern und 20 Mitgliedern in der Altersabteilung. Die Jugendfeuerwehr umfasst 21 Jungen und Mädchen und in der Kinderfeuerwehr sind 32 Kinder aktiv. Der Förderverein zählt zurzeit 198 Mitglieder. Die Einsatzzahlen sind leicht angestiegen. So wurden die Kameradinnen und Kameraden zu dreizehn Brandeinsätzen und zwanzig Technischen Hilfeleistungen in 2023 alarmiert. Neben der Großschadenslage „Sturm“ im vergangenen September in der Gemeinde Warmsen haben auch die im Dezember anhaltenden Regenfälle für ein erhöhtes Einsatzaufkommen besonders um die Weihnachtszeit gesorgt.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung ehrte der Kreisabschnittsleiter Süd Ralf Tiedemann Heinrich Gehrking für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Heinfried Meyer und Heiner Helms bekamen das Ehrenzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft. Der Ortsbrandmeister Marco Gehrking wurde für 40 Jahre aktiven Dienst geehrt. Letzterer beförderte zudem Jannis Krüger zum Oberfeuerwehrmann, Margret Lamberti zur Hauptfeuerwehrfrau und Marion Lampe und Marlies Hildebrandt zur Ersten Hauptfeuerwehrfrau. Außerdem wurden Luca Bogenschneider und Heinrich Könemann für die beste Dienstbeteiligung ausgezeichnet.
Text: Katharina Dröge, Feuerwehrpresseteam SG Uchte




Feuerwehr mal ganz anders erklärt


Quelle: http://www.feuerwehr.niedersachsen.de